Februar: Die Keimzeit beginnt

Keimender Mais
Mais wurde vom Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt zum Gemüse der Jahre 2021 und 2022 gewählt –

siehe auch Mais-Faltblatt

Für Mais wie auf dem Foto ist es im Februar noch zu früh. Aber Paprikasamen  muss jetzt  in die Erde, da er eine lange Kulturzeit hat. Hier verrate ich einen Trick: Der Topf mit den ausgesäten Paprika wanderte in einen verschlossenen Gefrierbeutel, der in eine Plastiktüte gesteckt wurde. Die Tüte habe ich dann an die Heizung gehängt. Erfolg: Schon nach 10 Tage kamen die jungen Pflänzchen heraus (sonst 3-4 Wochen). Noch ein paar Tage auf die Nachzügler gewartet, dann konnten sie ihr Tütenhaus verlassen und kamen ans helle Fenster.

Paprika `Augsburger´, eine gute Freilandsorte

Im Februar stecke ich jedoch seit Jahren Puffbohnen in Töpfe. Meine Freundin empfiehlt dazu den Fastnachtsdienstag (16. Februar 2021). Mitte März können dann Pflanzen von 10-15cm Länge ins Freie gepflanzt werden. Bei gutem Witterungsverlauf werden sie bereits Anfang Mai mit der Blüte beginnen.

Saatgut kann unterschiedliche Farben haben
Samen 1-2 Tage vorquellen
Puffbohnen werden weltweit angebaut
Flach auf die Erde legen und leicht eindrücken. Die Bohnen können auch schon ab +2° ins Freie gesät werden; beim vorziehen gib és aber weniger Schwarze Blattläuse
Die meisten Puffbohnen blühen weiß mit schwarz
Einige Sorten (Crimson, Nousch) haben eine schöne rote Blüte, sind aber weniger ertragreich

Wer genügend Platz hat, Tomatenpflanzen bereits im April in einem beheizten Gewächshaus oder einen Wintergarten aufzustellen, kann jetzt mit der Aussaat beginnen. Alle anderen warten besser bis etwa Mitte März. Gesunde, kompakte Pflanzen ergeben einen besseren Ertrag als gakelige, schwache.

Arbeiten drinnen:
Erste Düngung von Zimmerpflanzen Mitte und Ende des Monats
Rückschnitt von Fuchsien und Geranien, falls noch nicht im Herbst erfolgt
Antreiben von Knollenbegonien

Arbeiten draußen
Mit Staudenrückschnitt beginnen – als Unterpackung für Hochbeete,
Weiter Laub von Frühblühern entfernen – nicht auf Waldbeeten,
Weinreben- und Obstbaumschnitt an frostfreien Tagen

Phänologie: wir haben immer noch Vorfrühling (siehe Januar), aber in sehr milden Gebieten (Kaiserstuhl, Kölner Becken) können auch schon Pflanzen notiert werden, die zum Erstfrühling gehören. Ich orientiere mich an den Gegebenheiten in Biebertal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.