Manche wollen hoch hinaus

Hier kann geerntet werden

Die Etagenzwiebel -Allium cepa var. proliferum (syn.A.c. var. viviparum)

Viele Leute nutzen rote, weiße, gelbliche Zwiebeln aus dem Supermarkt. Die Zwiebel ist seit Jahrtausenden in Kultur, daher kennt man die Anzahl der Sorten nicht. In Deutschland sind die Zittauer Gelbe und die Stuttgarter Riesen am bekanntesten. Pro Jahr werden weltweit fast 100 Millionen Tonnen für den Markt produziert. Während die Speisezwiebeln bei uns ab März gesteckt und bis Ende Juli geerntet werden, gibt es viele Zwiebelarten, die ausdauernd sind. Einmal gepflanzt, überleben sie Jahrzehnte am selben Platz. Eine davon ist die Luft- oder Etagenzwiebel. Am Ende der Schlotte bildet sie kleine Zwiebelchen, die gleich wieder austreiben und eine dritte, eventuell sogar eine vierte Etage bilden. Im Garten meiner Eltern stand sie sinnvollerweise am Zaun. Die Etagenzwiebel hat ein ausgeprägtes Aroma, durchaus scharf, aber wegen ihrer Größe gut geeignet, wenn man mal ein bisschen Zwiebel braucht. Ich war jahrelang nicht gut auf sie zu sprechen. Meine Mutter nutzte nämlich zum Einlegen von Gurken am liebsten diese Zwiebel – und ich durfte sie pellen. Eine sehr mühselige, tränenreiche Aufgabe.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.